24. Blausteinsee-Cup: Rurland und Lohn im Endspiel

Die Zuschauer im Stadion am Blausteinsee sahen am Samstag zwei sehr spannende Halbfinalspiele. Den ersten Kampf um den Endspieleinzug beim 24. Blausteinsee-Cup entschied die SG Rurland gegen den FC Eschweiler in einem 4:3-Torspektakel für sich. Bis zur Halbzeit trafen Martaneo Schoengen für Rurland (10.) und Stefan Filster (41.) für den FCE. Nach der Pause drehte Rurland auf und schoss durch Glorian Nzuzi (66.), Martaneo Schoengen (77.) und einen Freistoß von Senad Selimovic (79.) ein 4:1 heraus. Doch dann bließen die Indelöwen zur Schlussoffensive, kamen durch einen Doppelpack von Maurice Jagalla (86./88.) nochmal auf 4:3 heran und vergaben in der Fünf-Minuten-Nachspielzeit zwei Hochkaräter. Rurland aus der Kreisliga A Düren war somit der glücklichere Sieger. Im zweiten Halbfinale glänzten bei Rhenania Lohn und dem SV St. Jöris zunächst die Torhüter. Lohns Keeper Nico Hühne parierte einen Elfmeter von Christian Bittins (12.) und der 55-jährige Ulrich Herzog im St. Jöriser Kasten wehrte den Strafstoß von Kai Vonderbank ab (35.). Routinier Herzog hielt auch zu Beginn der zweiten Halbzeit fantastisch, als Lohn sich ein deutliches Chancenplus herausspielte. Erst in der 74. Minute konnte Sven Nowak die Gastgeber per Kopf nach einer Ecke in Führung bringen. Obwohl Lohn weiter nach vorne spielte, gelang St. Jöris der Ausgleich durch Fabian Mirbach (81.). Die direkte Rhenanen-Antwort gab der von Ingo Schmiedel schön freigespielte Niklas Fieber (82.). Sven Nowak besorgte den 3:1-Endstand (86.). Somit stehen sich die SG Rurland und Rhenania Lohn am morgigen Sonntag um 16:30 Uhr im Finale um den Blausteinsee-Cup gegenüber. Die Halbfinalverlierer FC Eschweiler und SV St. Jöris haben sich – im Hinblick auf ihre aktuelle Personalsituation und die Belastungen in der nächsten Woche bei der Eschweiler Stadtmeisterschaft – darauf geeinigt, auf ein 90-Minuten-Spiel um Platz drei zu verzichten und lediglich um 15 Uhr ein Elfmeterschießen zu bestreiten. Vor den sportlichen Leckerbissen gibt es schon welche der kulinarischen Sorte. Bereits um 12 Uhr öffnet der Imbiss „Schängs Häuschen“ mit dem Zusatzgericht Gyros. Um 14 Uhr werden in unserer Cafeteria Kaffee und hausgemachter Kuchen gereicht. Ihr könnt euch also in Ruhe einstimmen, bevor danach diese Entscheidungen fallen:

15:00 Uhr – Elfmeterschießen um Platz drei: FC Eschweiler – SV St. Jöris
16:30 Uhr – Endspiel: SG Rurland – Rhenania Lohn

Schängs Häuschen wird auch am Finaltag wieder gut besucht sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.