24. Blausteinsee-Cup: Lohn siegt historisch

Rhenania Lohn hat den 24. Blausteinsee-Cup gewonnen! Und das in absolut beeindruckender Manier: Die Rot-Weißen bestimmten das Endspiel gegen die SG Rurland aus der Kreisliga A Düren nach Belieben und siegten am Sonntag mit 10:0! Sven Nowak (9./32.), Kai Vonderbank (16.) und Ingo Schmiedel (39.) sorgten schon zur Pause für klare Verhältnisse. Trainer Frank Raspe wechselte zur Schonung vor der Stadtmeisterschaft am Montag und Mittwoch bereits in der Halbzeit mehrfach aus. Lohn blieb dennoch in Torlaune. Sven Nowak (57./63./70./75.), der mit insgesamt zwölf Turniertoren Torschützenkönig wurde, und Valon Abazi (58./82.) machten das Resultat zweistellig, wobei bei Rurland Motivation und Gegenwehr mit zunehmender Spieldauer auch deutlich nachließen.

Zuvor holte sich der SV St. Jöris den dritten Platz vor dem FC Eschweiler. Beide Mannschaften hatten sich darauf verständigt, das „kleine Finale“ nicht über 90 Minuten auszuspielen, sondern als Elfmeterschießen. Dieses endete 5:4 für St. Jöris.

Zum Ende des Turniers möchten wir uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken! Ob zum Beispiel in der Turnierleitung, in der aufwändigen Vorbereitung, durch die Pflege unseres trotz der 25 Spiele immer noch satten Grüns oder in der viel gelobten Gastronomie – ihr habt Großes geleistet und das verdient ein großes Dankeschön! In diesem Zusammenhang bedanken wir uns für die Unterstützung bei unseren befreundeten Ortsvereinen KG Kirchspiel, Schützenbruderschaft St. Sebastianus/St. Josef und KC Volle Suppe! Herzlichen Dank sagen wir auch den Sponsoren Raiffeisen-Bank Eschweiler, Hyundai Autohaus Sazma, Dreco GmbH und Steuerkanzlei Rambau & Ilgart, ohne die das Turnier auf diesem Niveau nicht möglich wäre! Auch die Schiedsrichter sind elementar wichtig, auch hier danke! Ebenfalls sagen wir danke der Presse von „Eschweiler Zeitung / Nachrichten“ und „Eschweiler Filmpost“, den Zuschauerinnen und Zuschauern am Platz und den Besuchern unserer Internetseiten, die sich hier täglich auf dem Laufenden hielten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.