Spielervorstellung Simon Lauscher

Name: Lauscher, Simon

Geburtsdatum: 28.01.1996

Geburtsort: Düren

Wohnort: Aachen

Beruf: Groß- und Außenhandelskaufmann

Im  Verein seit: Sommer 2018 

Position: Links- und Innenverteitiger

Letzter Verein: GFC Düren 99

Bisherige Vereine:

  • SC Alemannia 04 Lendersdorf
  • FC 1908 Düren-Niederau
  • Alemannia Aachen    (2010-2015)
  • Viktoria Arnoldsweiler (2015-2016)
  • GFC Düren 99 (2015-2018)

Ich bin Fußballfan von: Borussia Dortmund

Das denke ich über Rhenania Lohn und die Mannschaft:

  • „Ich bin im Sommer von Düren 99 hier nach Lohn gewechselt. Bis jetzt kann ich über den Verein nur gutes berichten. Der Verein an sich ist strukturiert, gradlinig und hat ein gutes Konzept. Für die Kreisliga A ist die Mannschaft eine starke Truppe. Außerdem merke ich, dass wir von Woche zu Woche mehr zu einer Einheit werden.“

Realistisches Saisonziel der Mannschaft:

  • „Ich gehe davon aus, dass wir einen Tabellenplatz im oberen Drittel sicher haben. Die Mannschaft ist meiner Meinung nach auch stark genug für den Aufstieg. Dafür brauchen wir aber noch den ein oder anderen Spieler, der den Kader auffüllt. Denn mit dem momentanen Verletzungspech ist der Kader zu dünn besetzt.“

Persönliches Saisonziel:

  • „ Zunächst einmal möchte ich die Saison verletzungsfrei bleiben. Außerdem habe ich in der vergangenen Spielzeit den Spaß am Fußball ein wenig verloren. Ich hoffe, dass ich diesen mit der Mannschaft wieder finden werde, dazu gehört natürlich auch so viel Spielzeit wie möglich zu sammeln.“

www.Fupa.net/Simon-Lauscher

FC Rhenania Lohn – SC Merzenich 5:0

Gegen den Abwehrblock des Schlusslichtes fand Lohn in den ersten 45 Minuten keine Mittel, zum Tor zu kommen.

Erst das 1:0 (47.) von Harlem Itoua erwies sich als „Dosenöffner“, denn danach schaffte Swen Nowack mit einem blitzsauberen Hattrick (48., 78., 80.) ein sattes 4:0, das von Delsos Gecer noch mit dem 5:0 in der 82. Minute getoppt wurde.

Schiedsrichter: Dennis Schmitz – Zuschauer: 53
Tore: 1:0 Harlem Itoua (47.), 2:0 Sven Nowak (49.), 3:0 Sven Nowak (78.), 4:0 Sven Nowak (80.), 5:0 Delsos Gecer (82.)

Quelle: Fupa.net , Autor: sf | AZ/AN

SC Jülich – FC Rhenania Lohn 2:4

Der Sieg der Lohner geht in Ordnung. Dass torlos die Seiten gewechselt wurden, hatte der SCJ seinem Keeper Lars Wolters zu verdanken, der in der 7. und 15. Minute zweimal toll parierte. Marat Dzusov profitierte in der 68. Minute von einem Abwehrfehler und traf zum 1:0. In der 72. Minute war es der Lohner Keeper Issoufou Seyni, der patzte, dies wurde von Nils Gollnow zum 1:1 ausgenutzt. Der schoss auch in der 78. Minute das 2:1, das aber nur zwei Minuten Bestand hatte, da Sven Nowak vom Fehltritt des Jülichers Krügermeier profitierte. Der Lohner Stürmer war es anschließend, der mit einem Hattrick den 4:2-Erfolg des Aufsteigers (83., 86.) sicherte.

Schiedsrichter: Fatih Car (SV Siersdorf) – Zuschauer: 70
Tore: 0:1 Marat Dzusov (k.A.), 1:1 Nils Gollnow (k.A.), 2:1 Deniz Büber (k.A.), 2:2 Sven Nowak (k.A.), 2:3 Sven Nowak (k.A.), 2:4 Sven Nowak (k.A.)

Quelle: Fupa.net , Autor: sf | AZ/AN

Saisoneröffnungsfeier

Die Saison 2018/2019 hat bereits begonnen. Unsere erste Mannschaft wird nach einer überaus erfolgreichen Vorsaison und dem damit verbundenen hochverdienten Aufstieg nun ihr Bestes in der Kreisliga A geben. Unsere zweite Mannschaft schaffte ebenso den Sprung in eine höhere Klasse und versucht sich nun in der Kreisliga B.

Am Sonntag den 16. September wird der Verein im Stadion am Blausteinsee eine gemütliche Saisoneröffnungsfeier abhalten. Ab 15:00 Uhr wird gegrillt. Unsere beiden Mannschaften spielen um 13:00 und 15:00 Uhr.

Wir würden uns freuen Sie als Gäste im Stadion am Blausteinsee begrüßen zu dürfen und mit Ihnen diesen Tag zu verbringen.

Ebenso erhoffen wir uns Sie im weiteren Verlauf der Saison als Unterstützung für die Mannschaften recht zahlreich bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Neue Rhenania Webseite

Pünktlich zum Start des 22. Blausteinseecups gibt es bei der Rhenania Lohn eine weitere Neuigkeit zu vermelden: Wir freuen uns dir mitteilen zu können, dass wir nun eine neue modernere Webseite erstellt haben. In den kommenden Tagen und Wochen wird der Inhalt der Seite weiter ergänzt. Solltest du Fragen zur Seite oder inhaltliche Ergänzungen wünschen kannst du uns gerne jederzeit über das Kontaktformular kontaktieren.

Außerdem findest du uns auch bei Facebook:

Fußballtennis Turnier 2018

Am kommenden Samstag den 21. Juli findet wieder ab 13 Uhr das traditionelle Fussballtennis Turnier statt. Anmelden könnt Ihr euch unter fussballtennis@rhenania-lohn.de oder rhenania.lohn@gmx.de. Eine Mannschaft besteht aus drei Spielerinnen bzw. Spielern. Für Stimmung sorgt DJ Jones und fürs leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf ein schönes Turnier bei bestem Wetter.

post

22. Blausteinseecup

Die Spielpaarungen des Blausteinsee-Cups 2018 sind ausgelost worden. Der Modus wurde zu den Vorjahren nicht verändert. In vier 3er-Gruppen beträgt die Spieldauer 1x 45 Minuten. Die beiden Erstplatzierten einer Gruppe erreichen die Zwischenrunde, wo Titelverteidiger Rhenania Lohn ins Turnier eingreift.

In der Zwischenrunde wird es drei 3er-Gruppen geben. Auch hier beträgt die Spieldauer 1x 45 Minuten. Die drei Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale.

Die Spieldauer im Halbfinale sowie in den beiden Platzierungsspielen beträgt 2x 45 Minuten.

Jahreshauptversammlung 2018

Am 06.04.2018 fand im Gasthof Rinkens die Jahreshauptversammlung der Rhenania Lohn statt. Bei den Neuwahlen kam es zu einigen Veränderungen im Vorstand:

1. Vorsitzender bleibt Reiner Trimborn. Ebenso bleibt der 2. Vorsitzende, Manfred Dolfen. Neuer 1. Kassierer ist Marco Königs, der den langjährigen Kassierer Pascal Lenzig ablöst. Dieter Schieren bleibt 2. Kassierer. Die Geschäftsführerposten wurden beide neu besetzt mit dem neuen 1. Geschäftsführer Nicolas Mürkens und dem neuen 2. Geschäftsführer Philipp Rinkens. Die Anzahl der Beisitzer wurde ebenfalls erhöht. Neben den alten Beisitzern Wolfgang Schwarzer, Hans-Josef Naeven, Konrad Jungbluth und Philipp Müller stoßen Jens Baumann, David Arenz und Pascal Lenzig hinzu.