Verabschiedung von Frank Raspe nach gutem Spiel

Zum Saisonabschluss hat die Rhenania ein gutes, kämpferisches Spiel gezeigt und GW Brauweiler intensiv bearbeitet. Die Gäste waren gekommen, um mit einem Sieg den Aufstieg klarzumachen, konnten aber erst in der 70. Minute für ihre Erlösung sorgen und hatten auch in der Schlussphase alle Hände voll zu tun gegen eine Rhenania, für die die Spieler nochmal ihr Bestes gaben. Die Bilanz dieser schwierigen Saison in der für uns ungewohnten Umgebung der Bezirksliga 3 zeigt am Ende: 9 Siege, 7 Remis, 14 Niederlagen, 52:78 Tore – Platz 11.

Wir gratulierten den Gästen zum Sprung in die Landesliga und hatten selbst auch genügend Anlass, den Saisonabschluss zu feiern, vorrangig wegen der Verabschiedung unseres Trainers Frank Raspe. In viereinhalb Jahren zeigte er große Identifikation und enormen Einsatz für die Rhenania. Er schaffte mit der Mannschaft den souveränen Aufstieg in die Bezirksliga (samt Vereinsrekord) und als es vor dieser Saison für alle unerwartet schwer wurde, lief er nicht davon, sondern baute in kürzester Zeit ein neues Team auf, das nun wie in der Vorsaison den Klassenerhalt packte. Frank war weit mehr als ein Trainer, denn er kümmerte sich auch außerhalb des Platzes um vieles. Dafür unseren ganz herzlichen, innigen Dank und alles erdenklich Gute! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf unserer Sportanlage!

Ein großer Dank gilt auch den Spielern, die in dieser Saison ihre Knochen für unsere Farben hingehalten haben und mit uns auf Entdeckungsreise in die Regionen Euskirchen, Rhein-Erft und Bonn gegangen sind! Dankeschön auch an unsere A-Jugend mit Trainer René Kube, alle weiteren Beteiligten im Verein, anpackende Helfer, unterstützende Sponsoren und die tollen Zuschauer, die uns ihre Treue gehalten haben, sowie an Filmpost und FuPa für die Berichterstattung über Eschweilers höchstspielenden Fußballverein!

Klassenerhalt fix / Letztes Saisonspiel entscheidend für die Gäste

Die Rhenania freut sich über den Klassenerhalt unserer Ersten! Dadurch, dass Ahrem und Bessenich am letzten Spieltag gegeneinander spielen, kann unser Team in keinem Fall mehr absteigen. Herzlichen Glückwunsch an das Team und Trainer Frank Raspe! Zusammen hat man das geschafft, was viele der Rhenania nach den tiefgreifenden Kader-Veränderungen im letzten Sommer nicht zugetraut haben.

Am vergangenen Spieltag verpassten es die Lohner gegen Viktoria Birkesdorf, selbst zu punkten und sogar einen einstelligen Tabellenplatz fix zu machen. Zu Beginn hielt Nico Meulenberg die Mannschaft mit einem parierten Strafstoß im Spiel (5.), sodass der von Ardit Hiseni bediente Niklas Fieber zur Rhenanen-Führung einschießen konnte (6.). Die feldüberlegenen Birkesdorfer glichen mit einem Weitschuss aus (29.). Die Rhenanen reagierten postwendend: Emre Cetinkaya spielte den Ball gut durch, Nabil Irdi verwandelte zum 2:1 (31.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte fing man sich nach eigenem Freistoß durch einen Konter das vermeidbare 2:2. Die zweite Halbzeit startete mit einer weiteren schlechten Botschaft, als Kapitän Luca Diehr aus einem Zweikampf eine Verletzung davontrug. Birkesdorf erspielte sich mehrere Chancen und nutzte eine davon zum 2:3 (80.). Dennoch wäre ein Remis definitiv möglich gewesen. Niklas Fieber traf Aluminium und scheiterte nach einem tollen Solo am Schlussmann der Gäste. Noch dazu setzte Ingo Schmiedel einen schmeichelhaften Elfmeter an die Latte (85.).

Sei’s drum: Der Klassenerhalt ist gepackt! Zum Saisonabschluss im Heimspiel am Pfingstmontag ab 15:00 Uhr können wir locker drauf los spielen – ganz anders als unsere Gäste von GW Brauweiler, für die es um alles geht. Mit einem Sieg steigt Brauweiler zusammen mit Meister Chlodwig Zülpich auf. Erringt die Rhenania mindestens einen Punkt gegen den Favoriten, könnte Hilal-Maroc Bergheim noch vorbeiziehen. Bergheim spielt parallel gegen die als Absteiger feststehende SG Voreifel. Es wird also spannend im Stadion am Blausteinsee, wo wir ebenfalls die Gelegenheit nutzen möchten, uns von einigen Spielern und von Trainer Frank Raspe zu verabschieden, mit dem wir viereinhalb erfolgreiche Jahre verlebt haben.

Noch ein Punkt zum sicheren Klassenerhalt

Nach einer 3:4-Niederlage gegen die JSG Erft Euskirchen am Vatertag heißt es für die Rhenania: Aus den letzten beiden Spielen muss noch ein Punkt zum sicheren Klassenerhalt geholt werden! Am besten schon am kommenden Sonntag ab 15:00 Uhr zuhause gegen Viktoria Birkesdorf. Dann hätte man Ruhe vor dem letzten Spiel gegen GW Brauweiler am Pfingstmontag und könnte sich zudem mit einem einstelligen Tabellenplatz für den Einsatz in dieser Saison belohnen.

Das Engagement stimmte auch gegen Euskirchen. Gegen einen hochmotivierten Gegner, für den es um eine seiner letzter Chancen im Kampf gegen den Abstieg ging, drehten Luca Diehr und Mert Bayindir einen frühen Rückstand in eine 2:1-Führung. Leider verabschiedete man sich gedanklich zu früh in die Halbzeitpause, sodass die Gäste das Resultat durch einen Doppelschlag umbogen (2:3). Es entwickelte sich eine umkämpfte Begegnung, in der Euskirchen nach 69 Minuten auf 2:4 davonzog und der erneute Anschlusstreffer von Luca Diehr in der Nachspielzeit zu spät kam.

Erste spielt am Vatertag

Unsere Erste erwartet am heutigen Vatertag ab 15:00 Uhr die JSG Erft Euskirchen zum Heimspiel. Die Rhenanen können heute den entscheidenden Sieg landen, um ein weiteres Jahr Bezirksliga zu sichern! Gegen die Gäste, die auf dem ersten Abstiegsplatz liegen, allerdings keine leichte Aufgabe.

Glücklicherweise hat sich die Personallage der Rhenanen etwas gebessert. In der Partie gegen Hilal-Maroc Bergheim vor sechs Tagen (wurde kurzfristig auf die Sportanlage des Gegners verlegt, weil der Lohner Rasen unbespielbar gewesen wäre) waren die Rhenanen so arg gebeutelt, dass sie mit zehn Mann begannen, darunter die beiden A-Jugendlichen Simon Hausen und Leon Schüller. Feldspieler Finn Raspe stand zum ersten Mal überhaupt im Tor. Zur Halbzeit musste das Spiel beim Stand von 0:6 abgebrochen werden, weil weitere Rhenanen angeschlagen waren. Am letzten Sonntag holte die Mannschaft mit einem couragierten Auftritt ein 3:3 beim SV SW Nierfeld. Luca Diehr und Doppelpacker Mert Bayindir erzielten Führungstreffer für Lohn. Letztlich sorgt der Auswärtspunkt dafür, dass man heute in der Klassenerhaltsfrage den Sack zumachen kann. Kommt, unterstützt und feiert den Vatertag bei uns!

Rhenania stellt die Weichen für die Zukunft

Bei ihrer Jahreshauptversammlung am 25. April hat die Rhenania einen neuen Vorstand gebildet, dem die Mitglieder ihr Vertrauen schenkten. Der bestätigte 1. Vorsitzende Nicolas Mürkens freute sich über den Zuwachs im Vorstand: „Dadurch, dass gute Leute hinzugekommen und alle Ämter besetzt sind, sehe ich uns so gut aufgestellt wie lange nicht mehr.“ Bei der Versammlung wurden Einblicke in die Planungen des Vereins gegeben. Man will das Umfeld weiter stärken, mehr Leute an den Verein binden und ist derzeit dabei, die 1. Mannschaft der kommenden Saison zusammenzustellen. Das Ziel des Vorstands und des neuen Trainerstabs um Dirk Kalkbrenner ist es, an die erfolgreichen Jahre anzuknüpfen und als einziger Eschweiler Bezirksligist ambitionierten Fußball zu spielen.

Der Vorstand des FC Rhenania Lohn:
1.Vorsitzender Nicolas Mürkens
2.Vorsitzender Michael Wilke
1.Geschäftsführer Philipp Müller
2.Geschäftsführer Daniel Franken
1.Kassierer Philipp Gatzen
2.Kassierer Michael Krahe
Beisitzer: Patricia Gilleßen, André Lentzen, Ralf Mitzlaff

Von links: 1. Vorsitzender Nicolas Mürkens, 1. Kassierer Philipp Gatzen, 1. Geschäftsführer Philipp Müller, 2. Vorsitzender Michael Wilke, Beisitzer Ralf Mitzlaff, Beisitzerin Patricia Gilleßen, 2. Geschäftsführer Daniel Franken, 2. Kassierer Michael Krahe, Beisitzer André Lentzen

 

Heimspiel gegen Bergheim / Bus nach Nierfeld

Nach dem bitteren 0:6 gegen den Tabellenführer Chlodwig Zülpich mit ärgerlichen zwei Platzverweisen blicken wir auf den morgigen Donnerstag, wenn sich der langjährige Mittelrheinligist Hilal-Maroc Bergheim in Lohn vorstellt. Anstoß gegen den Tabellendritten ist um 20:00 Uhr.

Nachdem die Busfahrt nach Wesseling ein tolles Erlebnis für alle Mitfahrenden war, möchten wir auch zu unserem letzten Auswärtsspiel bei SV SW Nierfeld am kommenden Sonntag einen Bus einsetzen. Der Bus fährt am Sonntagmittag am Lohner Stadion am Blausteinsee ab. Der Unkostenbeitrag beträgt 20 Euro; die Getränke an Bord sind inklusive! Anmelden könnt ihr euch im Vorfeld bei Philipp Müller (Tel. 0178-8971956, auch per WhatsApp) oder am Donnerstagabend am Platz beim Spiel gegen Bergheim.

Remis erkämpft / Heute Jahreshauptversammlung

Im Nachholspiel am Mittwoch hat sich die Rhenania durch eine sehr gute kämpferische und läuferische Leistung ein 0:0 gegen den SC Elsdorf erkämpft. Ein Sonderlob gegen das Team um den Ex-Profi Taner Yalcin verdiente sich der überragend parierende Rhenanen-Torwart Nico Meulenberg. Sechs wichtige Spieler fehlten dem Trainer Frank Raspe, darunter die gesperrten Innenverteidiger Thomas Balduin und Marius Mürkens. Daher ist man im Lohner Lager mit dem Punktgewinn einverstanden.

Eine Erinnerung an unsere Mitglieder: Wie wir per Post schon informiert haben, findet am heutigen Donnerstag ab 19 Uhr die Jahreshauptversammlung in unserem Sportheim statt. Aufgrund wichtiger Themen inkl. Vorstandsneuwahlen, Ehrungen und Ausblick bitten wir um rege Beteiligung!

Spielabsage / Mittwoch gegen Elsdorf

Die Partie gegen den JSG Euskirchen musste wegen der Regenfälle abgesagt werden. Der Nachholtermin wurde vom Verband auf Vatertag angesetzt, also Donnerstag, 9. Mai, 15:00 Uhr. Allen Rhenanen wünschen wir ein schönes Wochenende und denkt bitte an unser nächstes Heimspiel, schon am kommenden Mittwoch, 24. April, 19:30 Uhr gegen den SC Elsdorf.

Lässt der Regen das nächste Heimspiel zu?

Wegen des anhaltenden Niederschlags und der Folgen für unseren Rasenplatz musste das gestrige Spiel unserer Ersten gegen den SC Elsdorf kurzfristig abgesagt werden. Ein neuer Termin steht bereits fest: Es ist der kommende Mittwoch, 24. April, 19:30 Uhr.

Dazwischen liegt – sofern es die Platzbedingungen zulassen – das Heimspiel gegen den JSG Erft Euskirchen am Sonntag um 15:00 Uhr. Die Gäste kämpfen auf dem 14. Platz der Tabelle um den Bezirksliga-Erhalt. Unsere Rhenanen wollen nach zwei Siegen in Folge nachlegen. Das Hinspiel endete 2:2.

Erfolgreiches Heim-Comeback

Im ersten echten Heimspiel nach mehr als einem halben Jahr (die letzte Partie war das 3:1 gegen Wesseling-Urfeld am 8. Oktober) schlug unsere Erste den Tabellenvierten Horremer SV mit 2:1! Für die Führung sorgte Luca Diehr in der 35. Minute. Der flotte Rooney Mäntz legte das 2:0 nach (62.). Die Rhenanen mussten sich in der Schlussphase durchbeißen, nachdem Horrem den Anschlusstreffer erzielte (75.) und die letzten Minuten wegen eines Platzverweises gegen Thomas Balduin (81.) in Unterzahl bestritten werden mussten. Für die Rot-Weißen war der 2:1-Sieg ein wichtiger Schritt, um sich vom unteren Tabellenbereich abzugrenzen und die einstelligen Plätze ins Visier zu nehmen.

Schon am morgigen Donnerstag um 19:30 Uhr folgt das nächste unserer zahlreichen Heimspiele. Der Tabellensechste SC Elsdorf ist zu Gast im Stadion am Blausteinsee. Wir hoffen darauf, dass der Rasen dann wieder bespielbar ist. Das heutige Match unserer A-Jugend gegen den FC Düren 77 fällt aus.