Spiel der Ersten wird verlegt / Zweite kriegt identische Gegentore

Die für den heutigen Donnerstag geplante Partie unserer Ersten gegen die SG Nörvenich-Hochkirchen entfällt. Der Gast hat zu viele Krankheitsfälle. Ein neuer Termin wird festgelegt werden.

Am gestrigen Mittwoch unterlag unsere Zweite dem Tabellennachbarn Borussia Derichsweiler mit 2:4. Die erste Halbzeit verschliefen die Rhenanen, indem sie die Zweikämpfe schlecht annahmen und zu weit weg waren von ihren Gegnern. Kurios, dass alle Gegentore nach demselben Muster fielen: Langer Ball auf die Außen, Flanke und im Strafraum zu passiv (33./43./47./52.). Erst nach dem 0:4 fing das Team mit dem Fußball spielen an. Adil Laghouil nach Pass von Kevin Schmidt (58.) und Giovanni Patti, bedient von Giuseppe de Stefano (83.), verkürzten auf 2:4. Bei noch wenigen Minuten auf der Uhr verpasste Giuseppe de Stefano die große Chance aufs 3:4 und eine heiße Schlussphase. „Wir schaffen es im Moment nicht, zwei gute Halbzeiten zu spielen“, meinten die Trainer Sascha Herzog und Dario Offenbroich.

Es wäre wichtig, dass das am Ostermontag gelingt, wenn man den Tabellenvierten Viktoria Schlich um 15 Uhr in Lohn empfängt. Unsere Erste fährt parallel zum Tabellenzwölften SG Vossenack-Hürtgen (Adresse: Kirchstraße, Hürtgenwald). Achtung, Rhenanen: Vossenack bekam in dieser Saison auf eigenem Platz bisher nur acht Gegentore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.