Last-Second-Sieg gegen Huchem-Stammeln

In buchstäblich letzter Sekunde hat unsere Erste gegen den SV SW Huchem-Stammeln einen aufregenden 4:3-Sieg errungen. Beim ersten Heimspiel der Elf von Frank Raspe in Lohn in diesem Kalenderjahr tat man sich mit den Platzbedingungen schwer. An die Passsicherheit, die die Rhenanen noch drei Tage zuvor bei der 9:1-Gala bei Burgwart auszeichnete, konnten sie auf dem vom Winter noch nicht erholten Rasen nicht anknüpfen. Trotzdem ging Lohn mit einer Führung in die Halbzeit, weil ein Gästeakteur eine hart getretene Ecke von Kai Vonderbank ins eigene Gehäuse abfälschte (39.). Vier Minuten nach dem Seitenwechsel fing Keeper Nico Hühne einen Freistoß ab. Dann soll ein gegnerischer Spieler ihm die Kugel mit der Hand aus den Armen herausgeschlagen haben. Dadurch war das Leder frei und der Ausgleich passiert. Die Antwort folgte durch einen 14-Meter-Schuss von Marcel Arling, den Mohamed Amghar vorbereitete (54.). Allgemein dominierten die Lohner die Partie, aber wenn sie den Gästen aus Huchem-Stammeln eine Gelegenheit boten, schlugen diese brutal effizient zu. So auch in der 65. Minute, als ein versprungener Ball im Rhenanen-Aufbauspiel das 2:2 einleitete. In der 82. Minute ging Huchem-Stammeln mit einem trockenen Schuss aus spitzem Winkel sogar in Führung. Doch die Rot-Weißen gaben sich nicht geschlagen und glaubten weiter an sich, was sich auszahlen sollte. Nach einem Ballgewinn von Marius Mürkens drosch Marcel Arling einen Drehschuss in die Maschen (84.). Es lief schließlich schon die (berechtigt lange) Nachspielzeit, als Kai Vonderbank im Strafraum gefoult wurde. Valon Abazi schnappte sich den Ball und sorgte mit dem verwandelten Elfmeter zum 4:3 für großen Jubel (90.+5). Unterm Strich glückliche drei Punkte, die man sich hart erarbeiten musste!

Harte Arbeit erwartet unsere Erste auch am Donnerstag beim Kreuzauer SC. Wie Huchem-Stammeln ist Kreuzau ein Team, das im Abstiegskampf dringend Punkte braucht. Anstoß ist um 19.30 Uhr an der Hauptstraße 141 in Kreuzau. In Lohn gibt es von Mittwoch bis Freitag jeden Abend ein Spiel zu sehen. Unsere B-Jugend empfängt am Mittwoch um 19 Uhr den FC Inden/Altdorf. Am Donnerstag um 19.30 Uhr hofft unsere Zweite darauf, nach den Corona-Fällen wieder antreten zu können gegen Alemannia Lendersdorf II. Unsere Dritte hat am Freitag um 19.30 Uhr den FC Düren 77 II zu Gast, der als Vierter nur einen Punkt mehr hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.