Erste legt in Kreuzau nach / Zweite punktet / Torrausch der B-Jugend

Unsere Erste hat im Aufstiegsrennen der A-Liga mit drei weiteren Punkten nachgelegt. Am Donnerstagabend gewann sie 3:1 beim Kreuzauer SC. Das Spiel gegen im Abstiegskampf mutige Gastgeber war von Beginn an umkämpft. Es dauerte eine gute halbe Stunde, ehe sich die anfangs behäbigen Rhenanen offensiv in Szene setzten. Dann hatten Marcel Arling und Chris Wolf sehr gute Chancen auf dem Schlappen. Aber auch fünf Eckstöße nacheinander brachten vor dem Seitenwechsel nichts ein. Trainer Frank Raspe forderte in der Pause zu einem konzentrierteren Passspiel auf und brachte Wail Bouchiba und Mohamed Amghar in die Partie. Letzterer bereitete, zusammen mit Chris Wolf, in der 59. Minute das 1:0 von Marcel Arling vor. Arling traf auch zum 2:0, köpfte dabei eine hohe Hereingabe von Thomas Unzu ein (82.). Kreuzau warf jetzt alles nach vorne und kam nach einem Gerangel im Strafraum zu einem Elfmeter, den Lohns Keeper Nico Hühne zuerst parierte. Den zurückprallenden Ball versenkte der Schütze jedoch zum 1:2-Anschlusstor (86.). Lohn ließ allerdings nicht mehr zu und setzte in der letzten Minute per Strafstoß (Mohamed Amghar wurde festgehalten) den 3:1-Schlusspunkt durch Kai Vonderbank. Fazit: Ein hartes Stück Arbeit, aber ein verdienter Sieg! Ein Team, das jeden Punkt für den Ligaverbleib braucht, stellt sich auch am morgigen Sonntag unserer Ersten entgegen. Um 15 Uhr geht’s auswärts zu Schwarz-Weiß Düren (Adresse: Am Jugendstadion).

Gleichzeitig zum Kreuzau-Spiel unserer Ersten forderte unsere Zweite den Tabellenachten Alemannia Lendersdorf II heraus. Im ersten Durchgang probierte es die Elf von Sascha Herzog und Dario Offenbroich auf dem nassen Rasen zu sehr mit spielerischen Lösungen. Hinten war man derweil unaufmerksam. Beim 0:1 fehlte die Zuordnung nach einer Flanke (24.), das 0:2 wurde durch überhastetes Zweikampfverhalten ermöglicht (36.). Lendersdorf bekam noch dazu einen Elfmeter, den der als Torhüter aushelfende Dirk Räder spektakulär abwehrte. Zur zweiten Hälfte ein völlig anderes Bild: Jeder Rhenane kämpfte und schnitt den Gegnern den Schneid ab. Der Lohn: Erst das 1:2 durch Kopfball von Marat Dzusov auf Ecke von Giuseppe de Stefano (50.) und dann das volley erzielte 2:2 durch Manuel Hoppenz nach Zuspiel von Marat Dzusov (67.). Bis zum Ende gab es noch einige gute Chancen, die der Lendersdorfer Schlussmann aber glänzend entschärfte.

Unsere B-Junioren ließen es am Mittwoch gegen den FC Inden/Altdorf ordentlich klingeln. Die Jungs von Trainer René Kube spielten sich nach einem 1:0-Pausenstand während der zweiten Halbzeit in einen wahren Torrausch. Zum 8:0-Endstand trafen Laurin Esser (3), Johannes Kugel, Simon Hausen, Aaron Hiller, Nick Schmitz und Kilian Schüller. Klar, dass die Stimmung in der Kabine ausgelassen war (Foto).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.