Wichtiger Sieg in Unterzahl / Zweite Remis / B-Jugend stark

Unsere Erste hat beim VfVuJ Winden, einem Mit-Konkurrenten um den Bezirksliga-Aufstieg, einen ganz wichtigen Auswärtsdreier gelandet! Besonders erwähnenswert ist, dass der Sieg gelang, obwohl die Rhenanen 50 Minuten lang in Unterzahl spielen mussten (Sven Nowak sah die Rote Karte in einer unübersichtlichen Situation, 40.). Bis dahin stand es 1:1. Der Tabellendritte Winden erwischte den besseren Start in die Partie gegen zu wenig aggressive Lohner und kam durch schnelles Umschalten und einen 20 Meter-Schuss zur Führung (35.). Nur drei Minuten später antworteten die Rot-Weißen spektakulär: Kai Vonderbank jagte die Kugel aus über 30 Metern in den Knick! Mit zehn Mann legte die Elf von Frank Raspe viel Wert auf eine stabile Abwehr. Vorne fiel das 2:1-Siegtor nach einer Ecke: Nachdem Luca Diehr an den Pfosten köpfte, war Marcel Arling zur Stelle (60.). Aufgrund der starken kämpferischen Leistung ein verdienter Erfolg. Winden hatte wenige Chancen. Wenn doch, war der aufmerksame Keeper Nico Hühne zur Stelle – und einmal Feldspieler Valdet Radi auf der Linie (50.). Zu erkennen war auch die Wichtigkeit der aktuell stabilen Personallage. Die Eingewechselten Mohamed Amghar, Daniel Ndjakanyi, Wail Bouchiba und Valon Abazi machten ihre Sache gut.

Unsere Zweite bestritt ihre erste Partie nach der Winterpause. Zuhause trennte man sich vom direkten Konkurrenten im Kreisliga B-Abstiegskampf, dem SV Niederzier, 3:3. Die Gäste nutzten ihre einzige Tormöglichkeit im ersten Abschnitt zur Führung (30.). Bei Lohn fehlten sechs Mann, sodass der Trainer Sascha Herzog nochmal seine Schuhe schnürte. Dass er nichts von seinem Torriecher verloren hat, zeigte er beim 1:1 mit dem Hinterkopf (45.) und dem 2:2, als er auf einen Fehler der Gäste spekulierte (59.). Einen Freistoß köpfte Marat Dzusov zum 3:2 für die Rhenanen ein (68.), doch auch Niederzier war nach einem ruhenden Ball nochmal erfolgreich (75.). Enttäuscht war man bei Lohn über die eigene Effizienz. Torchancen wurden viele herausgespielt, doch es wurde einfach zu wenig daraus gemacht. Zudem musste es bei einem Foul an Radouane Khidous Elfmeter geben und zwei Notbremsen vor dem Strafraum wurden ebenfalls nicht geahndet.

Freude herrschte bei unserer B-Jugend. Sie gewann am Sonntagmorgen mit 5:0 beim FC Inden/Altdorf. Die Tore schossen Leon Schüller (2), Johannes Kugel, Laurin Esser und Cedrik Richter. Damit stehen nach vier Spielen drei Siege und eine Niederlage zu Buche – Tabellenplatz zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.