Alle drei Teams an Wochentagen aktiv

Es geht zügig weiter bei der Rhenania. Am Donnerstag tritt unsere Erste bei Germania Burgwart an (19.30 Uhr, Kallstr. 1, Hürtgenwald). Die Gastgeber liegen auf Rang sechs, können aber aufgrund ihrer Nachholspiele auch noch selbst ins Meisterrennen eingreifen. Sie gewannen ihre letzten fünf Ligaspiele. Für unsere Jungs ist also höchste Konzentration angesagt.

Unsere Zweite empfängt genau gleichzeitig den Tabellenneunten TuS Langerwehe II in Lohn.

Auch unsere Dritte erwacht endlich aus dem Winterschlaf. Sie spielt am Freitag um 20 Uhr auswärts bei Bergwacht Berzbuir (Kunstrasen Lendersdorf, Am Wehr). Die Mannschaft von Frank Dohm verbrachte die Pause auf dem vierten Tabellenplatz der Kreisliga C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.