Erste Saisonniederlage der Ersten / Reserveteams verlieren auch

Ein schwaches Rhenanen-Wochenende liegt hinter uns. Unsere Erste musste beim SV Merken mit 1:2 ihre erste Saisonniederlage hinnehmen – in letzter Minute. Die Hausherren verlegten das Match trotz eines top gepflegten Rasenplatzes auf die Asche, wollten also mit allen Mitteln nach ihrem Coup gegen Birkesdorf in der Vorwoche für eine weitere Überraschung sorgen. Leider entwickelte sich auf dem Untergrund kein schönes Spiel für die Zuschauer. Es gab viel Langholz und wenige zwingende Szenen zu sehen. In der Halbzeit mussten die Rhenanen, bei denen Torwart-Trainer Dirk Räder anstelle von Nico Hühne im Kasten stand, im Defensivverbund umstellen und den verletzten Thomas Balduin ersetzen (es kam Daniel Garcia). Es entwickelten sich nun Chancen auf beiden Seiten. Dabei ging Merken in Führung: Einen 22-Meter-Freistoß lenkte Dirk Räder an den Pfosten. Der SV-Akteur Sven Liedtke ging kompromisslos mit einem Flugkopfball zur Kugel und netzte den Abpraller ein (65.). Kurz darauf konnte Lohn durch Sven Nowak ausgleichen (69.). Bei einer Szene hätte es zudem Handelfmeter für unser Team geben können. Die Rhenanen hatten zwar mehr Abschlüsse, dennoch war das 1:1 absolut dem Spielverlauf entsprechend. So ging die Partie aber nicht aus. Merken bekam noch einen letzten (unberechtigten) Freistoß, den der Schütze zehn Meter vom Ort des Fouls weg verlegte. Im Getümmel kam Sven Liedtke mit dem Kopf ans Leder und verwandelte dank des Innenpfostens in der 94. Minute. Zwischenzeitlich kochten die Emotionen hoch. Ein Spieler von Merken beleidigte unseren Anhang. Giuseppe De Stefano reagierte auf die Provokation und erhielt dafür die Rote Karte.

Für unsere Zweite (1:8 beim CSV Düren, Tor durch Giovanni Patti) und unsere Dritte (0:4 gegen Tabellenführer Viktoria Birkesdorf II) war an diesem Wochenende nichts zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.