Zweite mit spätem Knockout / Erste gewinnt komplette Rückrunde

Mit der allerletzten Aktion verlor unsere Zweite mit 1:2 bei Alemannia Lendersdorf II und müsste sportlich den bitteren Weg in die Kreisliga C antreten. Allerdings steht die Sportgerichtsverhandlung zum Hinspiel noch aus. Hier könnte es bei positivem Bescheid zwei zusätzliche Punkte geben, die den Klassenerhalt bedeuten würden. Im letzten Saisonspiel hätte man jedoch alles schon auf dem Rasen klarmachen müssen. Die zum letzten Mal von Sascha Herzog betreute Mannschaft war das klar bessere Team. Nach dem Führungstreffer durch eine schöne Einzelaktion von Manuel Hoppenz (28.) hätte man mindestens eine der fünf Hundertprozentigen nutzen müssen. In der 80. Minute glichen stattdessen die Gastgeber per Elfmeter aus. Ein Punkt hätte trotzdem gereicht, um in der Liga zu bleiben. Am Ende der sechs Minuten Nachspielzeit gab es aber nochmal Ecke für Lendersdorf. Den Kopfball fing Keeper Fabio Cantoni auf der Linie ab. Zur Überraschung aller Lohner zeigte der sehr junge Schiedsrichter in die Mitte. Er habe den Ball hinter der Linie gesehen, sicher auch weil unser anwesender Abstiegskonkurrent Niederzier mit vielen Leuten im Publikum vertreten war und natürlich „Tor“ rief. Ein Pfiff, der die ganze Saison entschied. Dass dann bei den Rhenanen der Frust durchbrach, ist nur zu verständlich. Warten wir ab – das Sportgericht hat das letzte Wort.

Unsere Erste hingegen siegte auch im letzten Saisonspiel und hat damit in der kompletten Rückrunde alle Spiele gewonnen! Das 7:2 über den Kreuzauer SC war der insgesamt 21. Sieg hintereinander! Das muntere Saisonabschlussspiel begann mit zahlreichen Lohner Chancen. Das 1:0 von Sven Nowak bereitete Matthias Jeske vor, indem er einen gegnerischen Abschlag abfing. Den Ausgleich durch einen 30-Meter-Lupfer konterte Lohn durch Wail Bouchiba noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel machten die Rhenanen alles klar: Valdet Radi, ein Hattrick von Sven Nowak und Thomas Unzu stellten auf 7:1, ehe man Kreuzau ein zweites Tor gewährte. Die Bilanz am Ende der Spielzeit: 28 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen – 127:30 Tore – 86 Punkte. Herzlichen Glückwunsch an Spieler, Trainer und Betreuer – das war mega und bleibt unvergesslich!

Vielen, lieben Dank an unsere Mitglieder, Zuschauer und Anhänger für eure Unterstützung und euer Erscheinen über die gesamte Saison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.