Diehr sorgt für Sieg des Willens

Die Rhenania hat auswärts bei Viktoria Koslar einen Sieg des Willens gelandet und in letzter Minute einen erfolgreichen Hinrundenabschluss gefeiert! Im Mittelpunkt am Samstagabend stand Luca Diehr. Denn nachdem Koslar erst in der 84. Minute einen Ballverlust mit einem Konter über die linke Lohner Seite bestrafte (Torsten Freuen verwandelte im Nachschuss), schlug der 22-Jährige für die Rot-Weißen doppelt zurück. Erst köpfte er eine Flanke vom zur Pause eingewechselten Valon Abazi ein zum 1:1 (88.), das wegen des aufopferungsvollen Kampfes der Hausherren irgendwo in Ordnung gewesen wäre. Doch die Rhenanen wollten mehr und so kam es in der Nachspielzeit noch zum 2:1: Die Ecke von Valon Abazi verlängerte Daniel Ndjakanyi und Luca Diehr hämmerte den Ball volley hinein! Zuvor verlief die Partie relativ einseitig. Die Spielanteile waren auf Lohner Seite, das Tor wollte jedoch nicht fallen. So besaß Sven Nowak schon in der ersten Halbzeit drei gute Chancen. Je länger es torlos blieb, desto selbstbewusster wurde Koslar.

Mit dem Sieg zum Jahresende verbringt unsere Erste die Pause auf dem dritten Platz der Kreisliga A mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Winden, wobei wir zwei Nachholspiele in der Hinterhand haben. Unsere Zweite ist nach der Hinrunde Zwölfter der Kreisliga B und unsere Dritte überwintert auf dem vierten Rang der Kreisliga C. Unsere B-Junioren sind in ihrer Gruppe Zweiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.