Rhenanen im Lockdown – Teil 3 mit Jens Baumann

1) Homeoffice oder Präsenz im Unternehmen?
Immer schon Homeoffice, habe ja als Einzelunernehmer mein Büro im eigenen Haus.

2) Was hast du in der Corona-Zeit neu für dich entdeckt?
Meine Liebe zum Unterrichten. Homeschooling meiner Tochter macht mir Spaß, ihr auch. Bin aber bestimmt mit der Einzige, dem das so geht. 😉

3) Laufen oder Gerätetraining zuhause?
Nein. Bauarbeiten bei Mannschaftskameraden und Freunden. Sowie allerlei Arbeiten in unserem Garten und beim Umbau.

4) Welche TV-Serien bringen dich durch den Lockdown?
Bones. Kenne zwar schon nahezu jede Folge, aber gucke sie immer wieder auf’s Neue. Ich finde deren Rationalität genial.

5) Zocken an der Konsole oder ein Buch lesen?
Seit Weihnachten „Nintendo Switch“ zocken. Gut, dass meine Tochter sich die gewünscht hat. 😀 In den Zeiten davor halt was anderes, nur kein Buch lesen…ok, vorlesen. 😉

6) Welchen „Corona-Satz“ kannst du nicht mehr hören?
„Was bedeutet diese Inzidenz?“

7) Was wird dein nächstes Urlaubsziel?
Hängt davon ab, wann wir wieder reisen dürfen. Ich schätze mal Skiurlaub, ansonsten eine Fernreise, USA oder Malediven.

8) Welche Eschweiler Kneipe stürmst du zuerst, wenn sie wieder auf hat?
Das wird dann eine Mannschaftstour ins Schneckes.

9) Was gefällt dir an der Bundesliga-Saison gut?
Eigentlich nichts. Die Ausnahme ist, dass Gladbach noch international vertreten ist, also zumindest noch.

10) Was kannst du besser bei der Rhenania als jeder andere?
Kiste Bier holen. Ach ja, und Tore schießen, wenn ich alle meine Rhenania-Tore der über 20 Jahre als Spieler zusammenrechne. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.