11:0-Pokal-Schützenfest in Barmen

Die Rhenanen hatten richtig Bock auf das erste Pflichtspiel seit langem und zelebrierten mit einem 11:0-Schützenfest den höchsten Sieg aller Erstrunden-Partien im Kreispokal.

Weil in Barmen das Flutlicht fehlt und im Pokal stets eine Verlängerung möglich ist, wurde allen (berufstägigen) Beteiligten einiges abverlangt, damit um 17.30 Uhr pünktlich der Anstoß vollzogen werden konnte. Lohn machte sich auf dem Platz direkt an die Arbeit und drückte der Begegnung mit dem Jülicher B-Ligisten von Beginn an den Stempel auf. Ab der 20. Minute fielen auch die Tore. Durch Kapitän Thomas Balduin, einen Doppelpack von Sven Nowak und Marcel Arling war der Drops bereits zur Halbzeit gelutscht (4:0). Die Rot-Weißen machten dominant weiter und blieben torhungrig bis zum Ende. Marcel Arling (3), Sven Nowak (2), Daniel Garcia und Chris Wolf schraubten das Ergebnis bis zum beeindruckenden 11:0-Endergebnis hoch.

Nächsten Mittwoch geht‘s weiter im Pokal: GW Welldorf-Güsten kommt nach Lohn. Gestern tat sich der Bezirksligist schwer, gewann beim B-Ligisten Viktoria Schlich erst nach Verlängerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.