Rhenania auch ohne Vorsitzenden gut aufgestellt

Noch vor den erlassenen Corona-Beschränkungen führte der FC Rhenania Lohn seine Jahreshauptversammlung im Gasthof Rinkens durch. In diesem Rahmen stellten die Verantwortlichen die Planungen für die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Vereins in diesem Sommer vor. Gleichzeitig wurde betont, dass man auch zur kommenden Saison wieder zwei Seniorenmannschaften stellen möchte. Entsprechende Personalplanungen würden bereits laufen.

Im Mittelpunkt einer insgesamt recht unspektakulären Sitzung stand die Neuwahl des Vorstands. Nachdem der Entlastung des bisherigen Vorstands zugestimmt wurde, schieden der 1. Vorsitzende Reiner Trimborn, sein Stellvertreter Manfred Dolfen, der 1. Kassierer Marco Königs (ließ seine Tätigkeit berufsbedingt schon früher ruhen) und der 2. Geschäftsführer Philipp Rinkens aus ihren Ämtern aus. Die Rhenania und ihre Mitglieder dankten ihnen sehr herzlich für ihren Einsatz!

Ein neuer Vorsitzender stellte sich nicht zur Wahl. Dementsprechend blieb die Position vakant. Der alte und neue Geschäftsführer Nicolas Mürkens: „Wir suchten lange und führten mehrere Gespräche für die Besetzung des Postens. Uns war wichtig, dass ein neuer Vorsitzender die entsprechenden Fähigkeiten mitbringt. Dass wir keinen Nachfolger für Reiner Trimborn gefunden haben, ist nicht ideal, doch mit dem gewählten Vorstand sehen wir uns – gerade auch für das anstehende Jubiläum – gut aufgestellt. Andere Amateurfußballvereine in unserer Region haben ebenfalls keinen Vorsitzenden oder nur einen sehr kleinen Helferkreis. Hingegen dürfen wir uns bei der Rhenania mit unseren zahlreichen Engagierten, beispielsweise zum Blausteinsee-Cup, sehr glücklich schätzen! Daher sind wir in keinster Weise durch die Veränderung im Vorstand eingeschränkt und freuen uns auf die kommenden zwei Jahre!“

Diesen Vorstand wählten die Mitglieder der Rhenania:

1.Vorsitzender: vakant
1.Geschäftsführer: Nicolas Mürkens
2.Geschäftsführer: Philipp Müller
1.Kassierer: Horst Rambau
2.Kassierer: Dieter Schieren
Beisitzer: Patricia Gilleßen, Erwin Körfer, Hans-Josef Naeven, Wolfgang Schwarzer

Der neue Rhenania-Vorstand (von links): Horst Rambau, Patricia Gilleßen, Philipp Müller, Nicolas Mürkens, Erwin Körfer, Dieter Schieren, Hans-Josef Naeven. Fehlend: Wolfgang Schwarzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.