Spiel- und Trainingsverbot bis 19. April

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat am Sonntagabend weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen.

Neben der Einstellung von Freizeit-, Unterhaltungs- und Bildungsangeboten sind ab Dienstag ebenso Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen (wie Schwimmbäder und Fitnessstudios) untersagt. Diese Regelungen sollen zunächst bis einschließlich 19. April gelten. Das bedeutet, dass bis zu diesem Datum keinerlei Trainings oder Spiele in ganz Nordrhein-Westfalen stattfinden dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.