Erste schlägt zu Beginn der Halbzeiten zu / B-Jugend deklassiert den Dritten

Die Rhenania hat einen weiteren Schritt zum Aufstieg gemacht und am Donnerstagabend dem heimstarken SC Alemannia Lendersdorf seine erst zweite Heimpleite der Saison zugefügt. In der jetzt bereinigten Kreisliga A-Tabelle zeigt sich, wie wichtig der Erfolg war. Lohn geht mit einem Neun-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Birkesdorf in die letzten sieben Spiele. Unter anderem gibt es noch das direkte Duell der beiden Aufstiegsanwärter am 15. Mai in Lohn. Aber auch die Partien davor verlangen die volle Aufmerksamkeit – so wie gestern in Lendersdorf, wo die Rhenania in die erste und die zweite Halbzeit mustergültig startete. In der fünften Minute nahm Marcel Arling einen langen Pass von Wail Bouchiba mit und versenkte den Ball zum frühen 1:0 und fünf Minuten nach dem Beginn der zweiten Hälfte entstand aus einem schnellen Einwurf von Chris Wolf und der Vorlage von Luca Diehr das 3:0 durch Sven Nowak. Auch dazwischen traf Sven Nowak. Mit dem Rücken zum Tor stehend drehte er sich um den Gegner und versenkte mit links ins lange Eck – ein schöner Treffer (30.)! Lohn war tonangebend, laufstark und gut gegen den Ball. Auf dem Weg zum verdienten und nie gefährdeten Sieg konnte man der Mannschaft höchstens die Chancenverwertung ankreiden. Das 1:3 von Lendersdorf per Kopfball nach einem Freistoß konterten die Rot-Weißen durch Marcel Arling, der im Liegen den 4:1-Endstand herstellte.

Auch unsere B-Jugend war am Donnerstag stark unterwegs. Sie deklassierte den Tabellendritten SG Titzer Land mit 9:1. Die Tore erzielten Laurin Esser (3), Nick Schmitz (2), Mirco Engels (2), Leon Schüller und Johannes Kugel.

Am Wochenende ist lediglich unsere Zweite im Einsatz. Sie ist am Sonntag um 15 Uhr zu Gast beim TuS Jüngersdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.