Arling mit Hattrick in überragender erster Halbzeit

Die Rhenania hat beim 5:1-Auswärtssieg beim TuS Schmidt eine Top-Leistung gezeigt und die im Bus mitgereisten Lohner Fans mit einer dominanten Darbietung verzückt. Marcel Arling gelang innerhalb von zehn Minuten ein lupenreiner Hattrick. Schon in der zehnten Minute setzte er sich halblinks durch und netzte ein. Sein zweiter und dritter Strich gelang nach Vorarbeit von Luca Diehr (15./20.). Der Zwischenstand von 3:0 nach nicht mal der Hälfte der ersten Halbzeit war Ausdruck des überragenden spielerischen und kämpferischen Auftritts. Auch im zweiten Durchgang hatte die Elf von Frank Raspe die Schmidter im Griff, wenngleich der Drang nach vorne etwas nachließ. Kai Vonderbank versenkte einen 22-Meter-Freistoß zum 4:0 (74.) und in der 81. Minute machte auch Sven Nowak auf Vorlage von Valdet Radi sein Tor, nachdem er und Arling zuvor bereits starke Gelegenheiten auf dem Fuß hatten. Der Gegentreffer in der Nachspielzeit tat der klasse Stimmung auf der Rückfahrt keinen Abbruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.