Rhenania musste sich entscheiden: Stadtmeisterschaft statt Pokal

Am Montag und Mittwoch ist die Rhenania bei der vom FC Eschweiler ausgerichteten Eschweiler Stadtmeisterschaft im Einsatz. Gleichzeitig soll am Mittwoch die 1. Runde im Dürener Kreispokal stattfinden. Aufgrund der Terminkollision einigte sich die Rhenania mit ihrem Gegner BC Oberzier auf eine Verschiebung der Partie auf den Donnerstag kommender Woche.

Diesen Antrag lehnte der Fußballkreis Düren allerdings am Samstagmorgen ab. Die Begründung: Nur eine Verlegung nach vorne sei möglich, nach hinten nicht – unabhängig davon, ob es Verpflichtungen wie eine Stadtmeisterschaft gäbe oder nicht. Eine Vorverlegung war jedoch für den BC Oberzier nicht möglich.

In anderen Fußballkreisen zeigt man angesichts der geballten Termine während der Saisonvorbereitung mehr Flexibilität, weshalb wir diese Entscheidung als völlig unverständlich bewerten. Schließlich waren sich beide beteiligten Mannschaften einig und es hätte sich lediglich um eine Verlegung von 24 Stunden gehandelt, wodurch keinem ein Nachteil entstanden wäre.

Somit wurde die Rhenania leider vor die Wahl gestellt, wo sie am Mittwoch antritt. Wir haben uns dazu entschieden – obwohl der Pokal als Pflichtspiel gilt und wir ihn gerne bestritten hätten (stattdessen wird Oberzier nun kampflos eine Runde weiterkommen) – an der beliebten Eschweiler Stadtmeisterschaft teilzunehmen, wo in diesem Jahr zudem gänzlich zu Gunsten der Hochwasserhilfe in unserer Heimatstadt gespielt wird. Auch wenn uns manchmal etwas anderes unterstellt wird, weil wir vor drei Jahren in Hastenrath einmal einen Verfahrensfehler durch den Einsatz von Gastspielern gemacht haben: Die Stadtmeisterschaft mit ihrer 30-jährigen Tradition hat für uns, wie für alle Eschweiler Fußballer und Sportfreunde, eine hohe Priorität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.