Benefizspiel bringt 1855 Euro für Hochwasser-Geschädigte / Erste spielt 3:3

Beim Benefizspiel Sportfreunde Hehlrath II gegen Rhenania Lohn II wurden 1355 Euro bei einer relativ überschaubaren Zuschauerzahl gesammelt. Das Geld wurde an das Projekt Hochwasser-Hilfe in der Region, das Eschweiler und Stolberg unterstützt, der VR-Bank überwiesen. Die VR-Bank hat noch einmal 500 Euro draufgelegt. Somit kommen wir auf 1855 Euro. Vielen Dank an alle Spender und Beteiligten!

Unsere Erste war gestern auch aktiv und spielte auswärts beim Aachener A-Ligisten Borussia Brand 3:3. Erfreulich für die Elf von Frank Raspe: Sie kam nach einem 0:2 und einem 2:3-Rückstand stets zurück trotz großer Personalprobleme (Hochwasserhilfe, Verletzungen, Urlaube). Das belegt auch ein Blick auf die Torschützen, denn neben Doppelpacker Kai Vonderbank traf Torwart-Trainer Dirk Räder.

Am Freitag nehmen die Rhenanen am Premieren-Turnier von Alemannia Mariadorf teil. Gegner im Stadion Südpark sind Eintracht Warden (18.30 Uhr) und SG Stolberg (20.30 Uhr). Die Spielzeit beträgt jeweils 1 x 45 Minuten. Werden die Lohner Erster oder Zweiter in der Gruppe, geht es in der darauffolgenden Woche in der Zwischenrunde des Turniers weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.