Arnoldsweiler macht früh alles klar / Erstes Heimspiel-Wochenende folgt

Gegen den Mittelrheinliga-Tabellenführer Viktoria Arnoldsweiler war für unsere Mannschaft leider Endstation im Kreispokal. Im Achtelfinale am Mittwochabend unterlag sie 0:4.

Unglücklicherweise war die Angelegenheit gegen die drei Ligen über uns spielenden Gäste schon nach einer Viertelstunde erledigt, denn da musste Lohns Keeper Nico Hühne schon dreimal hinter sich greifen (2 x Dennis Dreyer, 1 x Julius Lammenett). Der vierte Gegentreffer durch Lammenett fiel ebenfalls in der ersten Halbzeit (32.). Über weite Strecken verkauften sich die Rhenanen allerdings achtbar gegen den haushohen Favoriten. Sie besaßen durchaus auch eigene Chancen und hielten die Arnoldsweiler trotz deren hohen Tempos meist vom eigenen Tor fern.

Mit dem Kreispokal-Abschneiden (wir nahmen erstmals seit langem wieder teil) dürfen wir ohnehin zufrieden sein, alleine schon aufgrund des tollen Siegs gegen den Bezirksligisten Welldorf-Güsten.

Jedoch hat der Pokal, der immerhin drei „englische Wochen“ in Folge bedeutete, auch Körner gekostet. Deswegen wird unsere Erste am Sonntag beißen müssen, denn die Gäste von der SG Jülich 12/10 konnten am letzten, für sie spielfreien Wochenende die Beine hochlegen. Die Heimpremiere in der neuen Kreisliga A-Saison steigt um 15.00 Uhr.

Unsere Zweite vervollständigt das Heimspiel-Wochenende, empfängt schon am Freitagabend um 19.30 Uhr Alemannia Straß. Gegen den Vizemeister der beiden Vorjahre ist die Reserve klarer Außenseiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.