„Heiße“ Schlussminuten gegen Eilendorf II

Gegen den Aachener A-Ligisten SV Eilendorf II hat die Rhenania am Samstagabend einen Testspielerfolg eingefahren. Mit 4:3 gewannen die Rot-Weißen bei heißen Temperaturen auf dem Hehlrather Kunstrasen.

Nach einem von Sven Nowak herausgeschossenen 2:0-Halbzeitvorsprung lag Lohn zehn Minuten vor Schluss plötzlich 2:3 zurück. Doch Sven Nowak mit seinem dritten Tor und Chris Wolf, der somit in drei der bislang vier Testspiele traf, drehten das Resultat nochmals zu Gunsten der Raspe-Elf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.