Neuigkeiten vom ersten Training mit Sicherheitsabstand

Nach den Corona-Lockerungen der Landesregierung hat unsere Erste in dieser Woche mit dem nötigen Sicherheitsabstand untereinander und unter strengen Auflagen ihr erstes Training im Stadion am Blausteinsee absolviert. Dabei gab der Vorstand neben einer Gesundheits- und Hygieneunterweisung für die Spieler und Betreuer verschiedene Neuigkeiten weiter. So wurde in der Corona-Pause vereinbart, dass Trainer Frank Raspe und Torwart-Trainer Dirk Räder auch in der nächsten Saison ihre Ämter ausüben – unabhängig davon, ob die jetzige Spielzeit fortgesetzt oder abgebrochen wird. Darüber freuen sich die Verantwortlichen der Rhenania sehr!

Unterstützt werden sie ab sofort von einem neuen Co-Trainer. Nachdem Stefan Beckers aus privaten Gründen aufhörte, übernahm nun Rafael Garcia Castel den Posten. Der 53-Jährige mit spanischen Wurzeln begann seine Trainerlaufbahn in seiner Geburtsstadt Baesweiler. Dort stieg er mit dem JSV in die Landesliga auf. Es folgte ein Engagement beim SC Kellersberg. Bei seinen weiteren Stationen als Trainer, Fortuna Beggendorf und VfR Linden-Neusen, arbeitete er zeitweise bereits mit Frank Raspe zusammen. Willkommen bei der Rhenania, Rafael!

Das Trainerteam der Rhenania ab sofort und auch in der kommenden Saison (von links): Torwart-Trainer Dirk Räder, Co-Trainer Rafael Garcia Castel, Chef-Trainer Frank Raspe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.