Testspielniederlage gegen Würselen

Trotz sehr guter erster Halbzeit mit deutlichem Chancenplus musste sich die Rhenania im kurzfristig anberaumten Test beim VfR Würselen mit 0:4 geschlagen geben. Dass Trainer Frank Raspe am Sonntag nur elf Spieler zur Verfügung standen, erklärte den Kräfte- und Konzentrationseinbruch im zweiten Durchgang. Zwischen der 50. und 65. Minute wurden die Lohner förmlich überrannt. Sogar zu zehnt führte man die Partie zuende, nachdem Sven Nowak sich verletzte.

Nun beobachten die Rhenanen die Wetterlage und hoffen darauf, dass es am Wochenende mit den Punktspielen los gehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.