Raiffeisen-Cup: Mit einem Punkt ausgeschieden

An den Erfolg unserer Zweiten, die am Freitag beim Fuchs-Cup Zweiter wurde (siehe Bericht unten), konnte unsere Erste beim stark besetzten Raiffeisen-Cup nicht anknüpfen. Mit einem Punkt aus den drei Gruppenspielen schied sie in der Endrunde aus.

In der ersten Partie des Sonntagsnachmittags gegen den Bezirksligisten und Titelverteidiger Columbia Donnerberg gelang den Rhenanen kurz vor dem Ende der 2:2-Ausgleich. Neuzugang Thomas Balduin traf doppelt. Ganz frisch neu verpflichtet wurde der 19-jährige Jan Rambau von Concordia Oidtweiler. Er stand gleich im Aufgebot, musste aber während des Duells gegen den späteren Turniersieger Falke Bergrath (Glückwunsch an die Falken!) leider angeschlagen raus. Den frühen Rückstand durch einen Bergrather Neunmeter konnte man nicht mehr umbiegen – 0:1. Gegen Fortuna Weisweiler gab die Rhenania eine Führung (Tor von Simon Lauscher) aus den Händen und unterlag noch 1:2.

Kader: Lentz, Lauscher, Lürken, Chahrour, N. Mürkens, Balduin, J. Rambau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.